Flying Revolution Visual final

Drei Jahren haben die Flying Steps mit dem Filmemacher Steve Won an ihrem Dokumentarfilm „Flying Revolution" gearbeitet. Der Aufwand hat sich gelohnt: auf mehr als fünfzehn Filmfestivals lief der Film schon, wurde in den letzten Monaten in ausgewählten, deutschen Kinos gezeigt und kommt nun auf die heimischen Bildschirme.

Am 08. November 2018 erscheint "Flying Revolution" auf DVD, Blu-Ray und auf den digitalen Plattformen itunes, amazon, google, Maxdome, Videoload und Videociety.

"Wir sind sehr stolz, wie weit es die Doku gebracht hat! Wir möchten mit dem Film Menschen erreichen, die vielleicht nicht aus der Tanzwelt kommen, sich aber durch den Film ermutigt fühlen, an ihren Träumen festzuhalten. Denn wenn Du etwas grosses erreichen möchtest, musst Du dran glauben und viel Liebe und Leidenschaft investieren." Vartan Bassil, Gründer der Flying Steps

Wie haben es die Flying Steps vom Pappkarton aus dem Wedding auf die größten Bühnen der Welt geschafft? Das alles zeigt der 98-minütige Kinofilm „Flying Revolution", der nicht nur von Breakdance und der Lebensgeschichte der Steps handelt, sondern vor allem eine Geschichte über Träume und die damit verbundene Kraft, diese zu verwirklichen, erzählt. Eins ist sicher: Die Steps sind nicht nur die erfolgreichsten Breakdancer, sondern in erster Linie Berliner mit einer klaren Botschaft: „Glaube an deinen Traum und gib dein Ziel nicht auf". Filmemacher ist der 29-jährige Steve Won, der mit „Flying Revolution" sein Debüt feierte.

„Was am Anfang nur ein Kurzfilm werden sollte, ist nun ein Werk über 90 Minuten geworden. Für mich war es etwas ganz besonderes so intensiv in die Tiefen der Steps einzutauchen und das oft belächelte Strassenbild der Jungs von einer ganz anderen Seite kennenzulernen." Steve Won, Regisseur

Flying Revolution auf Kränze-Jagd

Auch international wurde "Flying Revolution" gefeiert, wurde auf zwanzig Filmfestivals gescreent und unter anderem für die Beste Regie und die Beste Dokumenation ausgezeichnet:

1. Montreal World Film Festival, Canada (Weltpremiere)

2. Southampton Int. Film Festival, UK (Gewinner Beste Regie // Europa-Premiere)

3. Kerry Film Festival, Ireland

4. Hofer Filmtage, Germany (Deutschland-Premiere)

5. Short Long World Festival, Argentina

6. North Carolina Film Award, USA

7. Vancouver Alternative Film Festival, Canada

8. Endorphin Awards, France

9. Docunder Film Festival, Italy

10. Snowdance Independent Film Festival, Germany

11. RapidLion - South African International Film Festival, South Africa

12. The South Film & Arts Academy Festivak, Chile

13. Festival International du Film d'Aubagne, France

14. Global India International Film Festival, India (Beste Dokumentation)

15. Utah Film Festival & Awards, USA

16. Hoboken International Film Festival, USA

17. Doc Sunback Film Festival, USA

18. Maracay International Filmmakers & Video Festival, Venezuela

19. Buzz Cee International Film Festival, Romania

20. Achtung Berlin – New Berlin Film Award (Berlin-Premiere)